Präambel

(1) Die Get It Done Service GmbH, Jägerstr. 27, 10117 Berlin (im Folgenden „GID“), eingetragen beim Amtsgericht Charlottenburg unter HRB 181944 B (nachfolgend „GID“ genannt) bietet ein Portal für die Vermittlung von Serviceleistungen an. Die Service-Partner von GID sind qualifizierte und kompetente Handwerksbetriebe, die deutschlandweit für Sie zum Einsatz kommen.

(2) Für die Inanspruchnahme dieser Leistung durch die Endkunden, die die Serviceleistungen buchen möchten, gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

1 Geltungsbereich

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für sämtliche schriftliche, telefonische oder auf elektronischem Wege abgeschlossenen Verträge über Serviceprodukte und sonstige Leistungen zwischen der GID und dem Kunden.

(2) “Kunden“ im Sinne dieser AGB sind sowohl Verbraucher (nach § 13 BGB) als auch Unternehmer (nach § 14 BGB).

(3) Die AGB gelten ferner für zwischen GID und ihren Vertriebspartnern abgeschlossene Serviceleistungsverträge auf Grundlage der entsprechenden Kooperationsrahmenverträge.

(4) Diese AGB gelten ausschließlich, es sei denn die GID stimmt entgegenstehenden oder abweichenden Bestimmungen des Kunden ausdrücklich zu.

(5) Für den Fall, dass der Kunde Unternehmer ist, gelten die hier geltenden AGB auch dann, wenn die GID in Kenntnis entgegenstehender oder abweichender Geschäftsbedingungen des Kunden, die Dienstleistung vorbehaltlos erbringt. Die Geschäftsbedingungen des Kunden finden auch dann keine Anwendung, wenn die GID ihrer Geltung nicht gesondert widerspricht.

(6) Die GID ist jederzeit berechtigt diese AGB zu ändern oder zu ergänzen; maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses geltende Fassung.

 

2 Leistungsbeschreibung

(1) Die GID betreibt eine Plattform zur Vermittlung von Serviceleistungen unter  und den dazugehörigen Sub-Seiten (die „Webseite“) bzw. über die mobile Applikation ‚Get It Done’ (die „App“) (die Webseite und die App jeweils und gemeinsam auch die „Plattform“).

(2) Auf der Webseite bzw. über die App können Kunden jeweils Vor-Ort-Serviceleistungen gemäß dieser AGB (die „Serviceleistungen“) bestellen.

(3) GID schuldet dem Kunden die ordnungsgemäße Vermittlung einer Serviceleistung, nicht aber die vermittelte Leistung selbst. Die GID führt die auf der Plattform angebotenen Serviceleistungen nicht selber aus, sondern bedient sich zur ordnungsgemäßen und qualitativ hochwertigen Umsetzung der Serviceleistungen beim Kunden lokaler vor Ort ansässiger Drittunternehmer (die „Service-Partner“), um eine kurzfristige Umsetzung zu gewährleisten.

 

3 Vertragspartner

GID tritt im Rahmen ihrer Tätigkeiten ausschließlich als Vermittler von Serviceleistungen zwischen dem Endkunden oder dem Vertriebspartner und dem ausführenden Service-Partner auf. GID bietet selbst keine Serviceleistungen an. GID ist demnach weder als Vertragspartner beteiligt, noch tritt GID als Vertreter oder Erfüllungsgehilfe der Vertragsparteien in Erscheinung. Ein Vertrag über die Vornahme und Durchführung von Serviceleistungen kommt ausschließlich zwischen dem Endkunden oder dem Vertriebspartner und dem von GID vermittelten Service-Partner zustande. Die folgenden AGB regeln lediglich die Vermittlung von Serviceleistungen durch GID.

Die Rechnungsstellung gegenüber dem Endkunden oder dem Vertriebspartner erfolgt im Auftrag der Service-Partner durch GID. Die detaillierten Zahlungsmodalitäten entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Auftrag. GID ist zum Forderungseinzug berechtigt.

 

4 Vertragsschluss

(1) Die Darstellung der Produkte und Angebote von Serviceleistungen auf der Webseite bzw. in der App sowie auf sonstigen Werbematerialien oder durch sonstige Werbemaßnahmen stellt kein rechtlich bindendes Angebot dar.

(2) Ein verbindliches Angebot des Kunden liegt erst bei elektronischer, telefonischer oder postalischer Bestellung der Serviceleistungen vor.

(3) Bei Bestellungen der Serviceleistungen über die Webseite bzw. App muss der Kunde zunächst Daten über sich (wie Name, Adresse, E Mail Adresse, Passwort) sowie über die gewünschte Serviceleistung (wie die Art der Leistung, gewünschtes Zeitfenster der Ausführung) eingeben und gibt dann durch Anklicken des Buttons „Jetzt Kaufen“ ein rechtsverbindliches Angebot zum Abschluss des Vertrages mit GID ab.

(4) Nach Eingang der Bestellung der jeweiligen Serviceleistung erhält der Kunde eine Bestätigungsemail der GID über den Eingang seines Auftrages. Die Bestätigungsemail stellt keine Annahmeerklärung seitens GID dar.

(5) Ein verbindlicher Vertrag kommt erst mit Zusendung einer Auftragsbestätigung per Email durch GID an den Kunden zustande; spätestens jedoch mit Vornahme der jeweiligen Serviceleistung durch den Service-Partner.

(6) Der Kunde ist – vorbehaltlich seiner Rechte nach § 9 dieser AGB – fünf Werktage ab Zugang des Angebotes bei GID an seine Bestellung gebunden.

 

5 Preise

(1) Für seine Vermittlungstätigkeit von Service-Leistungen erhebt GID Gebühren, welche Teil des angezeigten Gesamtpreises der jeweiligen Serviceleistung sind.

(2) Für Bestellungen von Serviceleistungen gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung aufgeführten Preise der jeweils auf der Webseite bzw. App angezeigten Servicepakete, soweit keine anderweitigen Vereinbarungen vorliegen.

(3) Die angegebenen Preise verstehen sich in Euro inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer.

(4) Bei Bestellungen von Serviceleistungen über die Webseite bzw. App ist dies der im Warenkorbsystem auf der Webseite bzw. App zur Zeit der Bestellung genannte Preis des Servicepakets.

(5) Abweichende Preisangaben, die eventuell auf den Seiten des Onlinekataloges dargestellt oder die aus Zwischenspeichern (z.B. Browser- Cache, Proxies etc.) geladen werden, sind unverbindlich.

(6) Preisrabatte oder Aktionen gelten nur für ihren festgelegten und ausgewiesenen Zeitraum.

 

6 Auftragsabwicklung (Vornahme der Serviceleistung)

(1) Die Ausführung der Serviceleistung erfolgt durch den Service-Partner bei dem Kunden.

(2) Zum Zwecke der Durchführung der Serviceleistung wird sich GID oder der Service-Partner nach Zusendung der Auftragsbestätigung zeitnah bei dem Kunden melden und mit diesem einen Termin zur Vornahme der Leistung vereinbaren, wobei Leistungsort und -zeit festgehalten werden sollen.

(3) Der Kunde erhält von der GID oder vom Service-Partner eine Bestätigung über die getroffenen Vereinbarungen.

(4) Der Termin ist verbindlich.

(5) Der Kunde hat die Möglichkeit, den vereinbarten Termin kostenlos zu verlegen, soweit er die Terminänderung rechtzeitig, spätestens jedoch 48 Stunden vor Leistungsbeginn der GID oder dem Service-Partner gegenüber, anzeigt.

(6) Nach Ausführung der Serviceleistung hat der Kunde dem Service-Partner die Auftragsabwicklung bzgl. der Serviceleistung zu quittieren. Dies stellte die Abnahme des Werkvertrages dar.

(7) Ein entsprechendes Formular wird dem Kunden vor Ort ausgehändigt, oder die Unterschrift über die App auf dem Handy/Tablet des Service-Partners möglich gemacht.

(8) Die GID weist darauf hin, dass der Umfang der Serviceleistung jeweils auf die bei Vertragsschluss beschriebenen Leistung(en) beschränkt ist und nicht im Nachhinein, oder nur im Einverständnis mit dem Service-Partner und zum entsprechend angebotenen Kostenrahmen, erweitert werden kann.

 

7 Zahlungsbedingungen

(1) GID ist von den Service-Partnern dazu beauftragt, in deren Namen und auf deren Rechnung die ausgeführten Service-Leistungen direkt dem Kunden (Endkunde oder Vertriebspartner) in Rechnung zu stellen und für die Service-Partner diese Rechnungen einzutreiben. 

(2) GID bietet die Zahlarten Nachnahme, Onlinezahlung und Rechnung an. Bei Auswahl der Zahlungsart Rechnung entstehen dem Kunden keine zusätzlichen Kosten.

(3) Der Zahlungsbetrag wird im Fall der Zahlart Rechnung 14 Tage nach Rechnungsstellung bzw. bei Zahlart Nachnahme mit Abnahme der Serviceleistungen durch den Kunden am Tag der Auftragsabwicklung fällig.

 

8 Aufrechnung, Zurückbehaltung und Übertragbarkeit der Rechte

(1) Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche 

unbestritten, anerkannt oder rechtskräftig festgestellt sind.

(2) Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht. 

(3) Der Kunde kann die Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag nur nach vorheriger Zustimmung von GID auf einen Dritten übertragen.

(4) Die Zustimmung darf dabei nicht unbillig verweigert werden. Unbilligkeit liegt in der Regel vor, wenn kein schützenswertes Interesse am Verbot der Übertragung an einen Dritten fortbesteht oder wenn nunmehr die berechtigten Interessen des Kunden als Gläubiger an der Abtretbarkeit überwiegen.

 

9 Widerrufsrecht des Verbrauchers

Ist der Kunde eine natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (Verbraucher), steht dem Kunden ein Widerrufsrecht gem. § 312g i.V.m. § 355 BGB zu.

 

Widerrufsbelehrung

(1) Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tage des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, der Get It Done Service GmbH, Jägerstr. 27, 10117 Berlin, E-Mail: kontakt [at] getitdone.co, mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, welches jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung herunterladen und übermitteln. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

(2) Widerrufsfolgen

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu diesem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

(3) Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt auch dann, wenn die GID die Dienstleistung vollständig erbracht hat und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen hat, nachdem Sie dazu Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben haben und gleichzeitig Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch den Unternehmer verlieren. Ihre Zustimmung muss auf einem dauerhaften Datenträger übermittelt werden.

 

Ende der Widerrufsbelehrung

 

11 Kosten für nicht durchgeführte Aufträge von Serviceleistungen

(1) Kann die vermittelte Serviceleistung, aus Gründen die der Kunde zu vertreten hat, nicht durchgeführt werden, trägt der Kunde die Kosten für den entstandenen und belegten Arbeitsaufwand (die „Aufwendungen“) des Service-Partners.

(2) In der Regel hat der Kunde die Aufwendungen des Service-Partners zu ersetzen, wenn:

 

  • der Kunde den vereinbarten Termin mit dem Service-Partner schuldhaft versäumt;
  • der Kunde sich mit der Annahme schuldhaft in Verzug befindet;
  • der Auftrag aufgrund fehlender technischer Voraussetzungen, die der Kunde zu vertreten hat, nicht ausgeführt werden kann; und
  • der Auftrag aufgrund fehlender technischer Voraussetzungen, die zur Auftragsdurchführung notwendig sind, nicht umgesetzt werden kann.

 

Die Höhe des Aufwendungsersatzes ist auf den Wert der durch den Kunden jeweils bestellten Serviceleistung begrenzt, kann aber darunterliegen.

 

12 Gewährleistung und Beschwerdemanagement

(1) Die Gewährleistungsrechte bei mangelhafter Leistung für Kunden als Verbraucher folgen den jeweils anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen. Durch die Rolle als reiner Vermittler kann GID nicht für Mängel des Service-Partners haftbar gemacht werden. Für etwaige Mängelansprüche ist ausschließlich der Vertragspartner (Service-Partner) zuständig. 

(2) Für Kunden als Unternehmer gelten die anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen, sofern nachfolgend in den Sätzen 3 bis 5 dieses § 12 keine Einschränkungen vorgenommen wurden:

(3) Sofern der Kunden kein Verbraucher ist, hat dieser der dem Service-Partner gegenüber offensichtliche Mängel innerhalb von 2 Wochen nach Auftreten des Mangels in Textform (z.B.: Brief oder E-Mail) anzuzeigen.

(4) Für die Rechtzeitigkeit der Anzeige genügt das Absenden der Anzeige.

(5) Erfolgt die Anzeige nicht innerhalb der vorgenannten Frist, erlöschen die Gewährleistungsrechte, sofern sich diese auf offensichtliche Mängel beziehen.

(6) GID ist nicht verpflichtet, etwaige Mängelanzeigen oder sonstige Beschwerden an den Service-Partner weiter zu leiten. Der Kunde muss dies direkt gegenüber dem Service-Partner als seinem Vertragspartner, der die Serviceleistung ausführt, vornehmen. GID ist selbst nicht in der Lage oder rechtlich dazu verpflichtet, Mängel zu beseitigen oder Erklärungen rechtswirksam anzunehmen. GID ist dennoch bemüht, den Kunden bei seinem Anliegen und dem Beschwerdeprozess bestmöglich zu unterstützen. 

 

13 Haftung

(1) Die GID haftet unter nachstehendem Vorbehalt nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit aus dem Vermittlungs- bzw. Maklervertrag.

(2) Dies gilt nicht für
● Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit;
● Schäden, die auf einer Pflichtverletzung der GID bezüglich wesentlicher vertraglicher Rechte und Pflichten beruhen, die für die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages unabdingbar sind, und hierdurch die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet ist; wobei in diesem Fall die Haftung auf vertragstypische und vorhersehbare Schäden beschränkt ist;
● die Haftung nach zwingendem Recht, wie dem Produkthaftungsgesetz;
● die Haftung im Falle der Übernahme einer Garantie.

(3) Für alle Ansprüche aus dem Werk- bzw. Dienstvertrag mit dem Servicepartner ist eine Haftung von GID ausgeschlossen. 

(4) Die vorstehenden Haftungsbegrenzungen bzw. –beschränkungen in den Sätzen 1 und 2 dieses § 13 gelten auch für gesetzliche Vertreter oder Erfüllungsgehilfen der GID.

 

14 Rücktrittsrecht der GID

Leistungsverzögerungen aufgrund längerfristiger höherer Gewalt (z.B.: Betriebsstörungen, Kriege, Streiks oder behördlichen Anordnung), die nicht nur vorübergehender Natur sind und von GID nicht zu vertreten sind, berechtigen GID zum Rücktritt vom Vertrag. Dies gilt auch für einen im Namen des Service-Partners ausgesprochenen Rücktritt durch GID für den Service-Partner. 

 

15 Datenschutz

(1) GID beachtet beim Umgang mit personenbezogenen Daten des Kunden die gesetzlichen Vorschriften über den Datenschutz.

(2) Für weitere Informationen wird auf die Datenschutzerklärung der GID unter https://www.getitdone.co/datenschutz/ verwiesen.

 

16 Bezahloptionen

GID bietet folgende Zahlungsoptionen an: 

 

  • Rechnung: Die Zahlungsfrist beträgt 14 Tage ab Versand der Ware/ des Tickets/ oder, bei sonstigen Dienstleistungen, der Zurverfügungstellung der Dienstleistung. Die vollständigen Rechnungsbedingungen finden Sie hier: Deutschland.
  • Sofortüberweisung.
  • Lastschrift: Die Abbuchung erfolgt nach erbrachter Leistung. Der Zeitpunkt wird Ihnen per E-Mail mitgeteilt.
  • Kreditkarte (Visa/Mastercard): Die Abbuchung erfolgt nach erbrachter Leistung / Verfügbarkeit des Services oder im Falle eines Abonnements entsprechend der kommunizierten Zeiten.

 

17 Schlussbestimmungen

(1) Der Vertragsschluss kann in deutscher und in englischer Sprache erfolgen.

(2) Auf Verträge zwischen der GID und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.

(3) Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbes. des Staates, in dem der Kunde als Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

(4) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und der GID der Sitz von GID.

(5) Der Einfachheit halber und aufgrund der besseren Lesbarkeit wurde der Vertrag in der männlichen Form ausgestaltet, Dennoch gelten alle verwendeten Begriffe unabhängig von der Sprachform sowohl für weibliche, männliche oder diverse Kunden.

 

18 Anbieterinformationen

Firmensitz:
Get it Done Service GmbH
Jägerstr. 27, 10117 Berlin
E-Mail: kontakt [at] getitdone.co
Telefon: +49 (0) 30 30 80 90 90

Geschäftsführung:
Matthias Pfaff
Handelsregister:
Amtsgericht Berlin-Charlottenburg, HRB 181944

 

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr finden. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.